In der Welt des Wettens können die Spieler nicht nur auf Sieg, Niederlage oder Unentschieden ihre Wetten direkt platzieren. Sehr verbreitet sind auch Handicap-Wetten. Was ist ein Handicap? Wie funktioniert Handicap bei Sportwetten? Der Name spricht für sich selbst: Bei solcher Art der Wette beginnt eine Mannschaft mit einem Vorteil, in der Regel ist es ein Außenseiter und der Favorit mit einem Nachteil. Dies gibt dem Spieler eine bessere Quote.
Wenn Sie beispielsweise absolut sicher sind, dass das Team gewinnt, die Quote jedoch sehr niedrig ist, was sollten Sie dann in diesem Fall tun? Einen großen Betrag setzen? Aber nicht alle Spieler haben den passenden Betrag. Wie kann man diese Situation vermeiden? Eine richtige Entscheidung ist hier die Handicap-Wette!

Wie funktioniert Handicap bei Sportwetten in der Praxis?

Handicap-Wetten sind also rentabel, wenn Sie zu 100% sicher sind, dass das Team gewinnt. Schauen wir uns an, wie funktioniert Handicap bei Sportwetten am Fußball Beispiel. Wenn ein Handicap 0:1 auf einen Favoriten gesetzt wird, beginnt der Gegner das Spiel mit einem Vorteil von einem Tor. Was bedeutet das eigentlich? Der Favorit muss mehr als zwei Tore Unterschied haben, damit Sie Ihre Wette gewinnen. Wenn der Favorit mit 3:2 siegt, wo der Gegner Handicap von 1 Tor hatte, so wird das Endergebnis 3:3. Eure Wette auf Favoriten gewinnt in diesem Fall nicht. Wegen dieses Risikofaktors bietet Ihnen der Buchmacher möglicherweise eine höhere Quote an. Es gibt keine Einschränkungen für das Handicap. Natürlich werden diese Wetten nur zwischen Favoriten und Außenseiter empfohlen.

Wie funktioniert Handicap bei Sportwetten mit X-Wette?

Mit einem Handicap können Sie nicht nur auf den Sieg oder die Niederlage der entsprechenden Mannschaft wetten, sondern auch auf ein Unentschieden, was ohne Handicap unwahrscheinlich ist. Nehmen wir den Fußball, genauer die Auseinandersetzung von Bayern und Köln. Sie haben alle Daten, verletzte Spieler, den Zustand der Mannschaften analysiert. Sie sind sicher, dass Bayern in dieser Auseinandersetzung Favorit ist und das Spiel gewinnt. Sie können in dieser Auseinandersetzung auf ein Unentschieden wetten, indem Sie Köln erlauben, mit einem Vorteil von einem Tor zu beginnen.

Tipps um eine Handicap-Wette zu gewinnen.

Um Wetten zu analysieren, in unserem Fall Handicap-Wetten, sollten Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen: Wie hoch sind die Gegner in der allgemeinen Tabelle. Wie sind die Statistiken bei Heimspielen, Auswärtsspielen? Wer von den Spielern in den Mannschaften ist verletzt? Wie ist der Zustand der Mannschaften? Wie war das Ergebnis der vergangenen Spiele?

Fazit.

Handicap-Wetten sind besonders für Mannschaftssportarten wie Hockey oder Fußball verbreitet. Bei einer Handicap-Wette geht es sehr oft um eine Auseinandersetzung zwischen David und Goliath. Um die Quoten Ihrer Lieblingsmannschaft zu erhöhen, bieten Handicap-Wetten eine hervorragende Grundlage.